Heute gut geschlafen?

Egal, ob jemand selber schuld ist oder nicht, wenn er kein Dach über dem Kopf hat, man kann ihn im Winter trotzdem nicht erfrieren lassen. Und viele suchen Notschlafstellen auf, weil sie keine andere Wahl haben. Dort kommen jede Nacht spannende Lebensgeschichten zusammen.

Menschen in Not zu helfen, ist ein Stück Barmherzigkeit, zu dem sich die Kirchen verpflichtet haben. Deshalb unterstützen sie auch Notschlafstellen wie die in Thun, in Bern oder auch die neue Notschlafstelle für Jugendliche in Bern: Pluto. Um noch mehr Leid verhindern zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: